SPENDE EINES HANDISPORT-SETS FÜR GEOFFREY

Hallo, wie in unseren Projekten auf der Website der Stiftung vorgesehen, haben wir Geoffrey Dath ENDLICH den Behindertensportstuhl geschenkt (zur Erinnerung: Geoffroy ist ein ehemaliger Rugbyspieler, der nach einer missglückten Operation Tetraplegiker wurde). Aus Liebe zum Rugby schloss er sich dem Team des Rugby Clubs La Hulpe an).

Nochmals vielen Dank an Sie alle für die Spenden, mit denen wir vielen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern können.

Nicolas wäre super stolz auf Sie! Danke!

Nadine

Wort von Laurent Poupaert, Trainer der Mannschaft des Rugby Club La Hulpe

 

 

Ich bin Trainer der ersten und einzigen Handirugby-Mannschaft in Wallonien, die vom Rugby Club La Hulpe abhängig ist. Es ist schon für einen offiziellen Verein nicht einfach, Zuschüsse oder Budgets zu erhalten, aber für einen neu gegründeten Verein, noch dazu im Behindertensport, ist es noch komplizierter.

Wir haben bei null angefangen, drei Monate vor dem Covid, der mein ohnehin schon geschwächtes Team noch mehr durcheinander gebracht hat. Aber wir haben uns wieder erholt und haben jetzt eine treue Kernmannschaft und Turniervorschläge bis nach Montpellier.

All das geht nicht ohne die Hilfe von Menschen wie Nadine. Ich habe die Entstehung der Nicolas-Gigot-Stiftung verfolgt. Ganz einfach, weil ich Nicolas vor all dem verfolgt habe und es mich stark berührt hat. Ich bin auch Vater eines Rugbyspielers, der ein Jahr älter als Nicolas ist und zur gleichen Zeit nach Frankreich ging, um sich weiterzuentwickeln, weil diese Kinder Talent hatten.

Ich habe mich an die Stiftung gewandt, weil Geoffrey, einer meiner Spieler im Rollstuhl, ein ehemaliger „klassischer“ Rugbyspieler ist und daher die Statur eines kräftigen Rugbyspielers hat und nicht in die klassischen Stühle passte. Wir brauchten also etwas Maßgeschneidertes, mit dem dazugehörigen beträchtlichen Budget.

Nicolas‘ Mutter hat keine Sekunde gezögert, als ich mich an sie gewandt habe, und heute kann Geoffrey wirklich am Training teilnehmen, indem er „Komfort“ hat.

Die Nicolas-Gigot-Stiftung ist wichtig für sie, aber dass es eine solche Einrichtung gibt, ist auch grundlegend für die Welt der Behinderten, und das hätte Nicolas gewollt.

Im Namen des gesamten Handirugby-Teams von La Hulpe und sogar des Clubs möchte ich Nadine dafür danken, dass sie durch die Spende eines wunderschönen handirugbyspezifischen Stuhls ein Lächeln auf die Gesichter von Menschen wie Geoffrey zaubert, wie ich es selbst erlebt habe.

Ich möchte mich auch bei Ihnen, den Spendern, bedanken, denn ohne Sie wäre das alles nicht möglich gewesen.

Danke, Nadine und vor allem Nicolas!

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Für jeden Abonnenten unseres Newsletters spendet ein großzügiger Spender 50 Cent an unsere Stiftung. *

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

* Für eine maximale Anzahl von 20 000 Abonnenten.

Sie möchten die Stiftung Nicolas Gigot mit einer Spende unterstützen?

Wir laden Sie ein, den Betrag Ihrer Spende auf das Konto BE88 0689 3834 0641 (BIC GKCCBEBB) zu überweisen.